UMZUG!

© Jutta Grashof / PIXELIO  

Der BiWi Blog ist noch keine Woche alt und schon steht ein Umzug an-

Ab sofort ist der Blog hier zu erreichen!

 

edit: hm, vielleicht bleib ich doch erstmal hier bis ich mich an blogger.de gewöhnt hab. 

 

22.3.09 20:07, kommentieren

Geburtstag geht vor.

© S. Hofschlaeger / PIXELIO 

Gestern wurde nun leider doch nichts aus meinem Vorsatz ins Lernen einzusteigen. Die kleine Schwester unseres Patenkindes hatte Geburtstag und natürlich konnten wir uns ihre Geburtstagsfeier nicht entgehen lassen. Es war auch ein sehr schöner Nachmittag, leider waren wir dann abends aber mit einem extrem überforderten und aufgedrehten Baby gesegnet, so dass ich letztendlich um halb 10 mit ihm ins Bett gehen musste. Ich habe zwar versucht noch ein bisschen in den Kurs rein zu lesen, aber sehr viel kam nicht dabei heraus. Kein Wunder, die Kinder waren beide ungewöhnlich anschmiegsam und ich hatte einfach zu wenig Arme um die Kinder UND die Unterlagen fest zu halten. Vielleicht schaff ich es ja heute abend- auch wenn ich mir eigentlich erst mal den Sonntag freihalten wollte. Aber den versäumten Tag möchte ich auf jeden Fall wieder rein arbeiten und nicht schon in meiner ersten Woche in Verzug kommen.

Ich wünsche einen schönen Restsonntag.

Man liest sich...

22.3.09 16:45, kommentieren

Morgen gehts richtig los

© Joujou / PIXELIO 

Gerade vorhin gegen halb 9 hab ich "Arbeits- und Berufsfelder für BiWis" fertig gelesen. Die Entwicklung erziehungswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland und meine eventuellen Berufsaussichten kenne ich jetzt also und es kann weiter gehen:

Als nächstes werd ich morgen abend wohl mal richtig einsteigen und den nächsten Kurs nicht nur lesen, sondern ARBEITEN mit den Unterlagen. Die Bleistifte sind gespitzt, der Block liegt bereit und die Textmarker warten schon auf ihren Einsatz. Ich möchte mir den Kurs "Einführung in die Bildungswissenschaft" vornehmen, auch wenn ich schon ein bisschen Respekt vor den Texten habe- im FernUni Forum habe ich wenig wirklich Positives über den Schreibstil des Herrn Ballauff gelesen. Aber ich denke zumindest mit Hilfe von ein bisschen zusätzlicher Literatur werd ich die Infos schon in meinen Kopf bekommen. Grundsätzlich find ich das nämlich extrem spannend. Am Liebsten würde ich gleich loslegen, aber es ist einfach schon zu spät. Außerdem ist Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude und so hab ich noch länger Zeit dieselbe zu genießen

Einen schönen Abend, man liest sich...

1 Kommentar 20.3.09 22:44, kommentieren

Oh, es wird ernst...

  

Heute Mittag als ich nach Hause kam lag ein Päckchen (oder besser Packen) von der FernUni vor der Haustüre. Geschätzte 2kg Wissen, 8cm Lernstoff... Erst war ich erfreut, dann kurz entsetzt, dann aufgeregt, danach überfordert und letztendlich hab ich ungeduldig die Folie heruntergerissen noch bevor ich meine Jacke ausgezogen hatte.

Puh, ich hatte zwar die Unterlagen in elektronischer Form schon kurz gesichtet, aber gedruckt macht das ganze dann doch einen größeren Eindruck. Es wirkt irgendwie präsenter und flößt mir mehr Respekt ein, als das identische pdf. Seltsam, aber das Studium ist erst jetzt so richtig reel geworden.

Ich habe mich heute nachmittag zusammen mit der einen oder anderen Tasse Kaffee schon mal in den Kurs 33047  "Arbeits- und Berufsfelder für Bildungswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen" vertieft und bin mir gerade unsicher ob mich diese Infos ent- oder ermutigen :wirr: Es tut aber gut einmal wieder etwas wissenschaftliches zu lesen und erstaunlicherweise konnte ich mich gut konzentrieren, obwohl das Söhnchen nicht immer kooperationsbereit war. Das macht mir Mut- es wird klappen!

Ich freu mich so sehr über die Aufgaben die vor mir liegen, aufs Studieren, aufs Lernen und Arbeiten. Ich weiß dass die Entscheidung fürs Studium die einzige richtige war...

1 Kommentar 19.3.09 21:03, kommentieren

Der erste Eintrag- eine Vorstellung

© Dirk Pollzien / PIXELIO

Das BiWi Blog. Ein Blog über BiWi. Und mich. Nina.

Ich bin 25 Jahre alt, Mutter zweier Kinder und ab April Studentin der Bildungswissenschaft an der FernUni in Hagen.

Mein Weg zum Studium war kurvig aber letztendlich führen doch alle Wege nach Hagen (oder so). Nach der FOS wollte ich Soziale Arbeit studieren, aber aus welchen Gründen auch immer begann ich stattdessen eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Im Job machte ich mich ganz gut, aber glücklich wurde ich in diesem Beruf nicht. Die Idee doch noch zu studieren kam immer mal wieder genauso wie das Gefühl bei der Berufswahl einen großen Fehler gemacht zu haben. Ende letzten Jahres kam ich durch Zufall auf die Seite der FernUni Hagen und las dort mit klopfendem Herzen, dass ein Studium auch ohne allgemeine Hochschulreife durch das Ablegen einer Zugangsprüfung möglich ist und ein Studiengang "Bildungswissenschaft" angeboten wird. OH MY... Das war genau das, was ich in den ganzen Jahren gesucht hatte. Sollte das wirklich möglich sein? Nach etlichen schlaflosen Nächten, vielen Pro und Contra Listen, Hin und Her Überlegungen und Rauf und Runter Diskussionen mit der Familie beschloss ich, mich einzuschreiben- wenn nicht jetzt wann denn dann? Ich hatte schon die letzten Jahre damit verbracht mich über meine falschen Entscheidungen zu ärgern und wollte etwas ändern.

Als mein Studentenausweis ankam konnte ich es nicht fassen und sogar die Rechnung der Uni zauberte ein grenzdebiles Lächeln auch mein Gesicht. Ich fühlte mich irgendwie... angekommen. Ein Traum wird wahr.

1 Kommentar 18.3.09 21:23, kommentieren

Werbung